Tipps bei Schnupfen

Den Alltag mit Schnupfen meistern

Bei einer Erkältung zu Hause bleiben? Kommt für viele nicht infrage. Was Sie bei Schnupfen tun können, um gut durch den Tag zu kommen, lesen Sie hier.

  • Pflegen statt Schminken:
    Das Make-up, mit dem die rote Nase überdeckt werden soll, wird beim ersten Naseputzen abgewischt. Also lieber pflegen, damit die Rötung schneller wieder verschwindet.
  • Feuchtigkeit spenden:
    Die Haut rund um die Nase braucht jetzt viel Feuchtigkeit. Pflegecremes mit Dexpanthenol, Kamille, Hamamelis, Harnstoff oder Hyaluronsäure tun gut und pflegen die gereizte Haut. Ein Nasenspray mit Dexpanthenol pflegt die Nase auch von innen und unterstützt ihre Regeneration.
  • Pflegende Hausmittel:
    Gesichtsdampfbäder mit Kamille sind eine Wohltat für das schnupfengeplagte Gesicht. Kamille beruhigt die Haut und wirkt entzündungshemmend.
  • Wasserfeste Wimperntusche:
    Wasserfeste Kosmetikprodukte bleiben auch im Fall von tränenden Augen dort, wo sie sein sollen. Auf Lidschatten und Kajal lieber ganz verzichten, geschwollene Augen wirken damit noch kleiner.

  • Schnäuzen: Sind andere im Raum, die Nase möglichst dezent und geräuscharm schnäuzen. Reicht das nicht, lieber kurz den Raum verlassen. Stets ein neues Papiertaschentuch verwenden und sofort in der Toilette oder einem geschlossenen Mülleimer entsorgen. Keine Stofftaschentücher benutzen: Durch die mehrfache Verwendung sind sie unhygienisch.
  • Niesen: Beim Niesen immer von den Mitmenschen abwenden, in ein Papiertaschentuch niesen und sich im Anschluss kurz entschuldigen. Nur wenn kein Taschentuch zur Hand ist, ist es erlaubt, in die Armbeuge zu niesen.
  • Händedruck: Bei einer Begrüßung auf den eigenen Schnupfen hinweisen und höflich aber bestimmt einen Händedruck ablehnen. Bei Personen, die man nicht näher kennt, einen angebotenen Händedruck nicht ablehnen. 
  • Medikamente: Nasensprays nicht vor Mitmenschen benutzen, sondern zu Hause oder in einer ruhigen Ecke, zum Beispiel der Toilette.

Die nächste Schnupfenwelle kommt bestimmt, aber durch vorbeugende Maßnahmen können Sie den Viren Einhalt bieten.

  • Viel frisches Obst und Gemüse sichert eine gute Vitaminversorgung und stärkt das Immunsystem gegen Angriffe von außen.
  • Witterungsgerechte Kleidung sollte selbstverständlich sein. Sowohl Frieren als auch Schwitzen schwächen unsere Immunabwehr. Ausnahme: Saunabesuche.
  • Bewegung an der frischen Luft hält fit und stärkt das Immunsystem. Wer nur in der Stube hockt, schwächt seine Abwehrkräfte. 
  • Zu erkrankten Personen lieber Abstand halten. Wer während einer Erkältungswelle volle Busse und Bahnen meidet und häufig seine Hände wäscht, schützt sich und andere vor Ansteckung.

Hausmittel bei Schnupfen

ratiopharm-App „Pollen-Radar“

Mit dem Pollen-Radar von ratiopharm stets genau wissen, wie stark die Luft gerade mit Pollen belastet ist.

App Store
Play Store

Schnupfen im Urlaub? Ratgeber Reiseapotheke

Urlaub in Sicht, Schnupfen im Gepäck? Was unbedingt in Ihre Reiseapotheke gehört, erfahren Sie im Ratgeber Reiseapotheke.

Hätten Sie's gewusst?

Eine Nasenlänge voraus, wenn’s um Schnupfen geht – mit dem ratiopharm-Quiz rund um das Thema Nasen! Testen Sie Ihr Wissen rund um dieses wichtige Organ.

Quiz starten

NasenDuo® Nasenspray

Die 2-in1-Lösung gegen Schnupfen: Befreit die Nase schnell und effektiv und unterstützt zugleich die Regeneration der Nasenschleimhaut.

Pflichttext

Jetzt kaufen